In 4 Schritten zum eigenen Mitgliederbereich

Mitgliederbereich erstellen

 

Warum du einen Online Kundenbereich brauchst ?

Viele Unternehmer, Dienstleister, Experten oder Ärzte verdienen ihr Geld nur dann, wenn sie auch wirklich arbeiten. In diesem Artikel möchte ich dir zeigen, wie du deine Produkte, deine Dienstleistung oder dein Wissen in jeder Branche vollautomatisch in deinem eigenen Mitgliederbereich anbieten und verkaufen kannst. Du wirst lernen, warum du deinen persönlichen Mitgliederbereich erstellen solltest.

Online Kundenbereich | Online Akademie | Lernplattform | Mitarbeiterschulung

Bau dir ein zusätzliches Standbein auf. Ein Mitgliederbereich ist schnell eingerichtet und bringt dir viele Vorteile. Verkaufe deine Produkte und Dienstleistungen rund um die Uhr automatisiert an deine Kunden. Durch so einen exklusiven Bereich kannst du auch eine nachhaltige Kundenbeziehung aufbauen und dich so von anderen Anbietern abheben. Nicht zu vergessen, dass dieses Standbein auch funktioniert, wenn andere Geschäftsmodelle nicht mehr funktionieren. Die einzige Voraussetzung dafür ist, dass es weiterhin Nachfrage nach deinem Produkt oder deiner Dienstleistung gibt. Wenn das erfüllt ist, kannst du in jeder Krise dein Angebot weiter verkaufen.

Es ist so einfach

Schritt 1

m

Schritt 2

h

Schritt 3

Schritt 4

So kannst du deinen geschützen Bereich nutzen

Mitgliederbereich

Erstelle deine Online-Inhalte und schütze die Inhalte in einem geschlossenen Bereich.

Online Akademie

Bau dir deine eigene Akademie auf und unterrichte deine Kunden mit online Inhalten.

Videokurse

Verkaufe dein Wissen in übersichtlichen Videokursen rund um die Uhr.

Abo-Produkte

Mit online Produkten wiederkehrende Einnahmen und passive Einnahmen erzielen.

E-Books

Fasse dein Wissen in einem E-Book zusammen und verkaufe dein Know-how digital.

Vorlagen und Checklisten

Erstelle für deine Kunden nützliche Vorlagen und Checklisten und löse damit ein Problem.

Software

Verkaufe Lizenzen und Logins für deine Tools und stelle Anleitungen zur Verfügung.

Downloadprodukte

Schütze deine Downloadprodukte und biete sie in deinem eigenen Download-Tresor an.

Mitarbeiterschulung

Bilde deine Mitarbeiter online zu Experten aus. Ohne Reisekosten, zu jeder Zeit und an jedem Ort.

Online-Kongresse

Halte online Live-Events und begeistere deine Kunden mit deinem Wissen.

Was ist ein Mitgliederbereich?

Dein eigener Memberbereich ist eine geschützte Plattform, auf der du digitale Produkte anlegen und rund um die Uhr automatisiert zur Verfügung stellen kannst. Nur berechtigte Kunden haben Zugang zu diesem ganz exklusiven Bereich. Du kannst unbegrenzt viele Produkte anlegen. Stelle deinen Kunden Videos, Online Workshops, Bücher, Ratgeber, Checklisten, Sprachaufnahmen, Rezepte und vieles mehr zur Verfügung. Gib deinen Mitgliedern laufend Zusatzmaterial und Insiderwissen in Form von kurzen Zusammenfassungen, E-Books oder Blog-Beiträgen. Natürlich kannst du auch physische Produkte oder Dienstleistungen anbieten.

Mit einem Mitgliederbereich kannst du dich ganz einfach von anderen Anbietern abheben. Mach etwas ganz Besonderes aus deinem Unternehmen. Du kannst laufend Mehrwert bei deinen Kunden schaffen, automatisiert digitale Produkte verkaufen und dich als Experte in deinem Bereich positionieren.
Lass deine Mitglieder zu einer echten Community werden. Mit einem Forum kannst du den gegenseitigen Austausch zwischen den Teilnehmern zulassen und exklusiv Fragen zu deinem Angebot beantworten. Natürlich kannst du auch einen eigenen Chat in den Mitgliederbereich einbauen, damit sich Kunden mit Fragen direkt an dich wenden können.

Du siehst, ein geschützter Bereich bietet dir sehr viele Möglichkeiten mit denen du dich von anderen Anbietern in deiner Branche abheben kannst. Das reicht von einer einfachen Plattform, wo du deine Produkte anbieten kannst, bis hin zu einer echten Community die eine ganz enge Bindung an dein Unternehmen hat. 

4 Schritte zum eigenen Mitgliederbereich

1. Mitgliederbereich erstellen

Du kannst in kurzer Zeit die wichtigsten Funktionen für deinen eigenen Mitgliederbereich hinterlegen. Passe die Farben, Logos und Texte an und schon kann es los gehen. Du brauchst keine eigene Webseite oder Domain.

m

2. Struktur anlegen

Strukturiere deine Inhalte in einzelne Kurse, Lektionen oder Module. So behalten deine Kunden den Überblick über bereits konsumierte und neue Inhalte. Du kannst jederzeit neue Inhalte zu deiner Struktur hinzufügen oder ändern.

h

3. Inhalte einfügen

Lade dein Angebot in den geschützten Mitgliederbereich. Du kannst die Inhalte einfach verschenken um Kunden an dich zu binden oder verkaufen um ein zusätzliches Einkommen zu generieren. Nach der Bestellung eines Produktes bekommen deine Kunden automatisch die Zugangsdaten zu deinem Mitgliederbereich. Damit können sie sich sofort einloggen und deine Inhalte ansehen. Egal an welchem Tag und zu welcher Uhrzeit. .

4. Verkaufsprozess anlegen

Biete deine Inhalte über verschiedene Wege an. Du kannst einen Beitrag auf deiner Webseite verfassen, in deinen sozialen Medien posten oder potentielle Kunden per Mail anschreiben. Noch einfacher geht es mit einem automatisierten Verkaufsprozess. Dieser wird einmal aufgesetzt und bringt dir laufend neue Kunden in deinen Mitgliederbereich.

Wozu solltest du deine online Akademie erstellen?

Durch dein Angebot in einer Memberarea kannst du schnell, wiederkehrende, planbare monatliche Einnahmen generieren. Die Bindung zu deinem Unternehmen wird stärker und deine Kunden werden mehr Produkte und Dienstleistungen von dir kaufen.

Kundenbeziehung aufbauen

Wenn du bereits viele Kunden hast, oder über den Mitgliederbereich viele neue Kunden gewinnst, ist es großartig. Viel wichtiger ist es allerdings, dass diese Kunden auch langfristig mit deinem Unternehmen in Verbindung bleiben. Durch das einloggen in einen geschützten Bereich erhalten deine Kunden immer wieder neuen Mehrwert. Diesen kannst du kostenlos anbieten oder verkaufen. Entscheidend für die Kundenbindung ist nur, dass diese Kunden einen Mehrwert für sich erkennen können.

Selbstverständlich kannst du Kundenbindung auch über einen Newsletter oder über ein Direct Mailing herstellen. Viele Kunden werden bei der Fülle an Mails und Briefe aber bald den Überblick verlieren und sich vielleicht auch aus deinem Verteiler austragen. In deinem exklusiven Memberbereich kannst du allerdings immer neue Inhalte zur Verfügung stellen, welche Kunden zu jedem Zeitpunkt einfach konsumieren können. Du bleibst somit immer im Kopf des Kunden und kannst eine stabile Kundenbeziehung aufbauen. Natürlich solltest du weiterhin auch andere Kanäle wie Social-Media und E-Mail-Marketing verwenden. Aber dein Mitgliederbereich kann etwas ganz Besonderes für deine Kunden werden.

Zusatzverkäufe generieren

Deine Kunden haben ein Produkt oder eine Dienstleistung von dir erhalten und haben dadurch Zugang zu deinem Mitgliederbereich. Jetzt ist es für dich viel einfacher dem Kunden zusätzliche Leistungen oder hochwertige Produkte anzubieten. Ein Up-Sell, also der Verkauf eines teureren Produktes ist immer einfacher als der erste initiale Verkauf, da die Kunden bereits Vertrauen zu dir aufgebaut haben. Immer wenn sich die Kunden in deinen Mitgliederbereich einloggen, um ein bereits erworbenes Produkt aufzurufen, sehen sie deine neuen Angebote und werden über kurz oder lang auch andere Produkte von dir kaufen.

Einfachere Organisation

Je mehr Kunden du hast, desto schwieriger wird es für dich, alle zuverlässig und regelmäßig mit den wichtigsten Informationen zu deinem Angebot oder zu deinen Produkten zu erreichen. Im Mitgliederbereich haben alle Kunden zu jeder Zeit sofortigen Zugang zu deinen Inhalten. Sie müssen kein Mail suchen, welches du vor Monaten geschickt hast. Sie loggen sich ein und finden den gesamten Content den sie von dir erhalten haben.


Der Mitgliederbereich erleichtert somit nicht nur dir die Organisation, sondern auch deinen Kunden. Das ist weitaus besser als ständig das gesamte E-Mail-Postfach nach wichtigen Inhalten zu durchsuchen. Im Idealfall schickst du deinem Kunden dann nur noch ein kurzes Mail und informierst ihn, dass neue, interessante Inhalte im Mitgliederbereich auf ihn warten. Nach dem er sich einloggt, sieht er wieder alle neuen Produkte die du eingestellt hast und kauft.

Mehr Sicherheit

Jeder deiner Kunden bekommt seinen eigenen, persönlichen Zugang. Somit kannst du sicherstellen, dass wirklich nur deine Kunden Zutritt zu deinen Inhalten bekommen. Aber es geht noch besser. Alle Kunden haben nur Zugriff auf jene Inhalte die sie gekauft haben oder die du ihnen freigeschalten hast. Alle anderen Inhalte sind sichtbar, man kann aber nicht darauf zugreifen. Auch deine Kunden haben mehr Sicherheit durch deinen Mitgliederbereich. Sie können sichergehen, jederzeit auf deine Inhalte in der aktuellsten Version zugreifen zu können.

10 Vorteile von einem Mitgliederbereich

1. In kurzer Zeit ist dein Mitgliederbereich eingerichtet:
Die Online Plattform ist bereits für dich vorgefertigt. Du kannst Logos, Farben, Bilder und Designs einfach anpassen.

2. Erstelle und verkaufe unendlich viele Produkte und Inhalte:
Du kannst so viele Inhalte in deinem Mitgliederbereich anbieten wie du möchtest. Lade Videos, Grafiken, Bilder, Texte, Dokumente, Audiofiles uvm. in dein Portal.

3. Dein umfangreiches Wissen bringt dir passives Einkommen:
Als Unternehmer, Dienstleister, Experte oder Arzt besitzt du ein umfassendes Wissen in deinem Bereich. Viele Kunden suchen genau nach diesem Wissen und sind bereit, für wirklich gute Inhalte auch zu bezahlen.

4. Der gesamte Verkaufsprozess kann automatisiert werden:
Der Prozess muss je Produkt nur einmal aufgesetzt werden. Danach verkauft dein System automatisch deine Produkte, verschickt Zugangsdaten und gibt Zugriff auf die erworbenen Inhalte.

5. Es können unterschiedliche Zahlungsanbieter eingebunden werden:
Als Anbieter kannst du verschiedene Zahlungsanbieter definieren. Sobald der Kunde den Bezahlvorgang abgeschlossen hat, werden die Zugangsdaten automatisch verschickt.

6. Steigere deinen Kundenwert durch Abo-Produkte:
Die Königsdisziplin sind Abo-Produkte. Wenn du es schaffst, deinen Kunden Produkte oder Dienstleistungen im Abo anzubieten, kannst du konstant passives Einkommen generieren ohne ständig neue Produkte anbieten zu müssen.

7. Du baust eine langfristige Kundenbindung auf:
Durch den Mitgliederbereich stehst du in einem direkten Kontakt zu deinen Mitgliedern. Diese werden dir gegenüber viel loyaler sein als Kunden die einmal etwas bei dir gekauft haben. Wenn du eine Gruppe an Kunden aufgebaut hast, die dir vertrauen und die deine Inhalte schätzen, ist es wesentlich einfacher neue Produkte zu verkaufen.

8. Schaffe Exklusivität für deine Kunden:
Biete deinen zahlenden Mitgliedern exklusive Inhalte an, die Nicht-Zahlende nicht bekommen. Diese Kunden können somit wertvolle Inhalte einsehen und sind Anderen gegenüber immer im Vorteil.

9. E-Mail-Adressen, das Gold der Zukunft:
Durch den Zugang zum Mitgliederbereich bekommst du die E-Mail-Adressen deiner Kunden und die Einwilligung ihnen Informationen schicken zu dürfen. Du kannst mit deinen Kunden über deinen Newsletter oder über zugeschnittene E-Mail-Kampagnen in Verbindung bleiben und Traffic auf deine Produkte aufbauen.

10. Du wirst als Experte wahrgenommen:
Das Internet bietet unzählige Möglichkeiten sich zu informieren. Viele Kunden sind von der Fülle an Informationen einfach überfordert. Daher suchen sie nach Bereichen und Kanälen in denen sie von wirklichen Experten informiert werden. Dein persönlicher Mitgliederbereich kann genau so ein Ort sein wo sich Kunden direkt vom Experten die wichtigsten Informationen holen.

Was sind digitale Produkte?

Vielleicht fragst du dich jetzt, was du eigentlich in einem Mitgliederbereich anbieten kannst. Am einfachsten kann man digitale Produkte in allen Formaten anbieten. Man kann natürlich auch physische Produkte über den Mitgliederbereich verkaufen bzw. physische und digitale Produkte miteinander kombinieren. Hier möchte ich aber einmal erklären, was digitale Produkte sein können und wie du sie einsetzen kannst.


Digitale Produkte sind im Online Business durchaus beliebt. Die Herstellung verursacht meistens kaum Kosten und der Verkauf ist stark skalierbar. Das soll bedeuten, dass du ein digitales Produkt in der Regel einmal erstellst und beliebig oft verkaufen kannst. Ein E-Book, ein Ratgeber, eine Rezeptdatenbank oder beispielsweise ein Videokurs, wird einmal erstellt und kann danach automatisiert an jeden beliebigen Kunden angeboten werden. Der Versand erfolgt innerhalb von Sekunden via E-Mail oder Download aus dem Mitgliederbereich. Physische Produkte muss man normalerweise immer neu produzieren, lagern und verschicken.


Da es unterschiedliche Arten von Konsumtypen gibt, sollte man sein Angebot etwas breiter aufstellen. Einige Kunden lesen lieber Texte oder sehen sich Infografiken an, andere schauen lieber Videos. Wieder andere bevorzugen Audiodateien die sie sich von unterwegs anhören können. Wenn du eine breite Masse an Kunden ansprechen möchtest, kannst du einen gemischten Content anbieten damit für jeden etwas dabei ist. Die Zufriedenheit deiner Kunden wirkt sich auch positiv auf deine Einnahmen aus.

E-Books:
Biete Mehrwert in Form eines E-Books. Schreibe interessante Inhalte, Problemlösungen, Rezepte uvm. zusammen und stell es deinen Kunden zur Verfügung.

Vorlagen und Checklisten:
Kunden lieben Vorlagen und Checklisten für alltägliche Dinge. Zeig deinen Expertenstatus und erstelle einen Leitfaden.

Ratgeber:
Deine Kunden kaufen physische Produkte oder Dienstleistungen bei dir? Stelle ihnen nützliche Ratgeber zur Verfügung damit sie deine Produkte besser nutzen können.

Pläne:
Kannst du Ernährungspläne, Trainingspläne, Übungspläne, Lernpläne o.ä erstellen? Dann solltest du das machen und diese in deinem Bereich anbieten.

Videokurse:
Verkaufe dein Wissen in übersichtlichen Videokursen und Workshops. Nimm kurze Videos auf uns verkaufe sie in deinem Mitgliederbereich.

Audiodateien:
Du kannst dein Wissen einfach aufsprechen und aufnehmen. Oder du hast gute Geschichten oder Gedichte, die du deinen Kunden vorlesen kannst.

Bilder und Fotos:
Wenn du gerne fotografierst oder dich grafisch gerne betätigst, kannst du deine Fotos, Bilder oder Grafiken zum Kauf anbieten oder verschenken.

Downloadprodukte:
Erstellst du Software, Excel- oder Word Dateien oder andere Produkte welche man Downloaden kann? Dann biete sie in einem Mitgliederbereich an.

Online Akademie:
Erstelle deine eigene Online Akademie und baue dir deinen virtuellen Lehrsaal auf.

Online Kongresse:
Halte online Live-Events und begeistere die Massen.

Abo-Produkte:
Erziele wiederkehrende und passive Einnahmen durch Abo-Produkte. Du produzierst einmal den Inhalt und viele Kunden bezahlen monatlich für den Zugang.

Virtuelle Ausbildung:
Bilde deine Mitarbeiter online zu Experten aus. Biete ihnen unterschiedliche Unterlagen und Lernmaterialen in einem geschützten Bereich an. Lerne wo und wann sie wollen.

Kundenbereich, kostenpflichtig oder kostenlos?

Wenn du kostenpflichtigen Content anbieten möchtest, hast du zwei Möglichkeiten. Entweder du verkaufst deine Produkte für einen einmaligen Betrag oder im Abo. Wenn du dich für die erste Variante entscheidest, bezahlen deine Kunde das Produkt und bekommen sofort vollen Zugang zu diesem. Das Produkt steht den Kunden jederzeit im geschlossenen Bereich zur Verfügung.


Bei einem Abo bezahlen Kunden monatlich. Hier kannst du wieder entscheiden, ob du alle Inhalte gleich frei gibst oder ob die Kunden z.B. jede Woche automatisch neue Inhalte freigeschalten bekommen.
Ich empfehle dir immer, wenn möglich ein Abo-Produkt anzubieten. Deine Kunden haben damit eine noch engere Bindung zu deinem Unternehmen. Solange die Inhalte für die Kunden interessant sind, werden sie das Abo laufen lassen und du bekommst passiv und automatisch monatliche Einnahmen.

Kostenpflichtige Inhalte:

Wenn du kostenpflichtigen Content anbieten möchtest, hast du zwei Möglichkeiten. Entweder du verkaufst deine Produkte für einen einmaligen Betrag oder im Abo. Wenn du dich für die erste Variante entscheidest, bezahlen deine Kunde das Produkt und bekommen sofort vollen Zugang zu diesem. Das Produkt steht den Kunden jederzeit im geschlossenen Bereich zur Verfügung.


Bei einem Abo bezahlen Kunden monatlich. Hier kannst du wieder entscheiden, ob du alle Inhalte gleich frei gibst oder ob die Kunden z.B. jede Woche automatisch neue Inhalte freigeschalten bekommen.
Ich empfehle dir immer, wenn möglich ein Abo-Produkt anzubieten. Deine Kunden haben damit eine noch engere Bindung zu deinem Unternehmen. Solange die Inhalte für die Kunden interessant sind, werden sie das Abo laufen lassen und du bekommst passiv und automatisch monatliche Einnahmen.

Kostenlose Inhalte:

Du kannst kostenlose Inhalte anbieten, um deine Kunden zu binden oder einen Mehrwert für bereits gekaufte physische Produkte oder Dienstleistungen zu schaffen. Eine interessante Variante wäre auch, wenn du den ersten Teil deines Produktes kostenlos anbieten könntest. Sobald die Kunden mehr davon sehen möchten, müssen sie dein Premiumprodukt kaufen. Deine Kunden können dich so erst einmal kennenlernen. Wenn sie das notwendige Vertrauen aufgebaut haben und dein Inhalt interessant ist, werden sie auch dein Premiumprodukt kaufen.

Die Technik

Du brauchst für deinen eigenen Mitgliederbereich keine Webseite und keine Domain. Wenn du bereits eine Webseite oder eine Domain hast, kann der Mitgliederbereich natürlich dort eingebunden werden. Das könnte dann z.B. so aussehen www.akademie.deinedomain.at

Das System des Mitgliederbereiches bringt alles mit, was du für den Betrieb brauchst. Du kannst Verkaufsseiten erstellen, Produkte hochladen, E-Mail-Adressen sammeln und Zahlungsanbieter einbinden. Wenn du möchtest, kannst du natürlich auch E-Mail- Marketing Tools wie z.B. KlickTipp einbinden um deine Kunden automatisiert über neu Produkte und Angebote zu informieren.

Was macht unser System besonders?

Keine Webseite notwendig

Für deinen geschützen Bereich brauchst du keine eigene Webseite, keine Domain und keine andere Software. Du kannst sofort verkaufen.

Verknüpfung deiner Domain

Du möchtest deine eigene Domain/URL verwenden? Kein Problem. Du kannst jede beliebe Internetadresse verwenden.

~

Schütze deine Inhalte

Schütze deine Videos, digitalen Produkte und Downloads vor Raubkopien.  Die Produkte sind nur für Kunden erreichbar.

Unbegrenzt viele Produkte

Du kannst so viele Kurse, Produkte, Lektionen und Module anlegen wie du möchtest. Keine Beschränkung.

Persönliches Design

Du kannst deine eigenen Logos, Farben, Bilder und Designs verwenden. So passt dein Bereich zu deinem Unternehmen.

Versetzte Freischaltung

Schalte Lektionen, Module oder Videos erst frei, wenn der Kunde bereit ist oder eine bestimmte Zeit vergangen ist.

E-Mail Marketing

Speichere deine neuen Kunden, Leads, Interessenten in deinem E-Mail Marketing Tool und baue so eine E-Mail-Liste auf.

Zahlungsanbieter

Verknüpfe deine Inhalte mit einem Zahlungsanbieter. Nach der Bezahlung werden die Kunden sofort freigeschalten.

Verkaufsseiten erstellen

Du brauchst keinen Landingpage-Builder und keine Webseite. Verkaufsseiten und Opt-In-Seiten direkt erstlellen.

Fix und fertig

Dein online Bereich wird fix und fertig an dich übergeben. Du musst deine Inhalte nur noch verteilen oder verkaufen.

FAZIT

Ein online Kundenbereich, eine online Akademie oder ein Mitgliederbereich ist ein geschlossener Bereich in dem du vor allem digitale Produkte und Dienstleistungen anbieten kannst. Als Unternehmer, Dienstleister, Experte oder Arzt kannst du dich mit einem eigenen Mitgliederbereich von anderen Mitbewerbern abheben. Du bietest deinen Kunden entweder kostenlosen Mehrwert um dich als Experte in deinem Bereich zu positionieren oder du verkaufst digitale Inhalte vollautomatisiert über den Mitgliederbereich. Deine Kunden können rund um die Uhr und an jedem beliebigen Tag deine Produkte kaufen. Der Prozess wird einmal aufgesetzt und funktioniert von da an vollkommen automatisch. Bau dir mit einem Mitgliederbereich eine stärke Kundenbindung und ein passives Einkommen auf.

Dein Memberbereich wird zu einer zentralen Plattform in deinem Unternehmen. Es gibt nahezu keine Branche in der sich ein Mitgliederbereich nicht sinnvoll einsetzen lässt. Egal ob du aktuell physische Produkte verkaufst, Dienstleistungen anbietest, ein Restaurant betreibst oder als Coach oder Arzt tätig bist. Es gibt für so gut wie jeden Bereich einen sinnvollen Anwendungsbereich.

Jetzt Mitgliederbereich erstellen

Z

Schnell eingerichtet

Z

Unendlich viele Produkte anbieten

Z

Automatisierter Verkaufsprozess

Z

Unterschiedliche Zahlungsanbieter

Z

E-Mail Liste aufbauen

Z

Passives Einkommen generieren

Z

Kundenwert steigern

Z

Kundenbeziehung aufbauen

Z

Exklusivität schaffen

Z

Als Experte positionieren

teilen
per E-Mail teilen
teilen
Rene Fasching Online Marketing Experte

Rene Fasching
Online Marketing Experte und Kampagnenmanager

Spezialisiert auf EPU (Ein-Personen-Unternehmen) und KMU (Kleine und mittlere Unternehmen)

Hast du noch Fragen oder brauchst du Unterstützung? Wir freuen uns auf deine Nachricht.

6 + 11 =

Auch interessant

Mitgliederbereich erstellen

Bau dir ein zusätzliches Standbein auf. Ein Mitgliederbereich ist schnell eingerichtet und bringt dir viele Vorteile. Verkaufe deine Produkte und Dienstleistungen rund um die Uhr automatisiert an deine Kunden.

Pinterest Marketing

Pinterest Marketing ist der Geheimtipp für lokale Unternehmen. Extrem kaufbereite Nutzer, langlebige Inhalte und hochwertiger Traffic auf deine Webseite sind nur drei Vorteile die dir diese unterschätzte Plattform bieten kann.

Facebook Shops

Bei Facebook ging es immer darum, Menschen miteinander zu verbinden und den Austausch zu fördern. Jetzt geht Facebook einen Schritt weiter und bietet einen eigenen Online Shop um Menschen auch mit Produkten, Marken und Unternehmen zu verbinden.

Online Marketing Kampagnen erstellen

Online Marketing verändert sich rasch. Für viele Unternehmer wird es immer schwieriger am Ball zu bleiben und alle wichtigen Marketing Kanäle zu verstehen. Ein Online Marketing Kampagnenmanager kann dir dabei helfen, erfolgreiche Online Marketing

Die besten E-Commerce Strategien

Über einen Onlineshop können Kunden zu jeden Tags und Nachtzeit physische und digitale Produkte und sogar Dienstleistungen beziehen, ohne dass ein Mitarbeiter notwendig ist. Wir haben die besten Strategien.